Archiv für den Monat: Dezember 2008

Studie: Das iPhone ist die "Paris Hilton der Mobiltelefone"

Für Netzbetreiber ist das iPhone die “Paris Hilton der Mobiltelefone”, so das Ergebnis einer Studie von Strand Consult. Demnach mache das iPhone optisch zwar was her, bringe den Netzbetreibern aber kaum Vorteile. Grund dafür sind auch die Bedingungen, die Apple an den Vertrieb des iPhones stellt. (iPhone, Studie)

Quelle: Golem.de

Social-Dingens: Wie lange geht das noch gut?

Es gibt mal wieder ein neues “Location-Based-Haumich-Tot-Social-Irgendwas” und es stellt sich langsam die Frage wie lange dies noch gut geht. Wer benötigt diese Services? Gibt es irgendwo nennenswerte Vorteile? Sind nicht alle interessanten Gruppen versorgt? Kann man Geld damit verdienen?

Soziale Netze sind hochinteressant aber all die neuen Dienste haben doch eines gemeinsam. Sie basieren ausschließlich auf dem MeToo Effekt und das genügt langfristig nicht. In einer Zeit wo die Arbeitgebern schon einschlägige Sites wie wer-kennt-wen und Freunde auf der Firmen-Firewall blocken macht es doch keinen Sinn ein solches Netz neu aufzubauen. Oder hoffen die Gründer, dass es einen gibt der Ihnen heute noch 50.000 User für 20.000.000,- abkauft. Dem wird nicht so sein!

Der Aufbau ist jedoch denkbar einfach. Man kauft sich ein nettes Grundgerüst wie zum Besipiel SocialEngine ($250) oder nimmt gleich etwas auf dem OpenSource Wald wie zum Beispiel ELGG. Dann aktiviert man sein eigenes Netzwerk und weil das gute Freunde sind aktivieren die ihres und das war es. Wenn man programmieren kann, erhält man das Ganze durch neue Features aufrecht aber irgendwann geht auch das vorüber. Also bleiben wir irgendwo stehen und haben kein Geld für sinnvolles Marketing und – ach je – kein USP.

Ein bisschen mehr muss es schon sein!

So zeigt Valve mit der hauseigenen Steam-Plattform wie es geht. Spieler vereinigt euch auf einer Plattform und kauft gleich die Software bei uns. Und da geht es nicht nur um ein paar hunderttausend People. Und Google arbeiten im Hintergrund an einem viel größeren Netzwerk. Nur hier gibt es bisher keine “Auf-mich-Klicker” und “Straps-Profile”.